... das meint die Presse

Edenkoben: Rock am Friedensdenkmal
zog hunderte Fans auf den Werderberg

Edenkoben – Die Statue eines nackten Jünglings hoch zu Ross erlebte am vergangenen Samstag (13.08.2016) wieder ein Festival der Superlative: Zum 9. Mal fand das Open Air Rock Festival am Friedensdenkmal in Edenkoben mit den Bands dIRE sTRATS und MAD ZEPPELIN statt.

Schon Monate vorher waren die Karten im Vorverkauf vergriffen und so „pilgerten“ an diesem sehr schönen Sommerabend wieder hunderte Menschen hinauf auf den Berg. In wunderschöner Kulisse genoss man den kilometerweiten Blick in die Rheinebene und vor dem Denkmal wurde ein Rockkonzert geboten, das sich sehen lassen konnte. MAD ZEPPELIN führte junge und alte Rockfans perfekt zurück in die goldene Ära der Rockmusik von LED ZEPPELIN (mit Sänger Michael Dorp, Gitarrist Ralf Glodek, Bassist Christian Ludwig, Drums Volker Brecher und Thomas Blum am Keyboard). Wie im Flug verging die Zeit und wer nicht aufpasste versäumte sogar die Abenddämmerung. Die Blicke waren meistens auf das gewaltige Denkmal gerichtet, auf dem die Musiker eher als kleine Marionetten erschienen. Die hatten es aber in sich. Eine perfekt inszenierte Lichtshow fesselte die Blicke der Besucher. (Unsere Fotostrecke begleitet diesen Teil des Abends).

Die dIRE sTRAT war der diesjähriger TopAct. Sie sind seit 2004 die meistgebuchte Band um die Musik der Dire Straits. Höhepunkt der Bandkarriere stellt der Sieg des bundesweiten Tribute-Contests 2011 in Koblenz mit 100 teilnehmenden Tributebands dar. Im Vordergrund der Bühnenshow steht der charakteristische Gitarrensound, wobei Wolfgang Uhlich bei Fachkundigen als bester Mark Knopfler-Imitator im In- und Ausland gilt. Die Klassiker „Walk of Life“, „Sultans of swing“ und „Brothers in Arms“ sind fester Bestandteil des detailverliebten Programms.

Metropolnews, 14.08.2016 (online, http://www.metropolnews.info/mp191024/edenkoben-rock-am-friedensdenkmal-zog-hunderte-fans-auf-den-werderberg )

zurück zur kurzen Version zurück