... stellt sich vor
Volker Brecher (dr)

Equipment:
Set 1: (Auftritte)
Ludwig Vistalite in Amber: 26" Bass-Drum, 14", 16",18" Toms, 14" * 6,5" Ludwig Supraphonic Snare LM 402 (gepimpt:Teppich mit 40 Spiralen und Guss-Spannreifen), , 29" Sonor Acryl Kesselpauke, 32" Tam Tam Gong
Foto

Set 2: (Proberaum)
Ludwig Vistalite in blau: 22" Bass-Drum, 12", 13", 14", 16", 18" Toms, 14"*5" Snare, 14" * 8" Yamaha 9000 Recording Custom Brass Snare, 23" Kesselpauke Foto

Set 3: (Wohnung)
Tama Imperialstar in weiß: zwei 22" Bass-Drums, 10", 12",13", 14", 15", 16" Toms, 15" und 16" Concert-Toms, 6"x12" und 6"x14" Octobans, 14" * 6" Tama Warlord Massai Bubinga Snare, 14" * 6,5" Tama ImperialstarSteel-Snare (alte Serie), 14"*5" World Max Messing Snare CLB5014SH, 14"*3,5" Olympic Discus Snare (vermutlich Anfang 60er Jahre), 14*6,5 Ludwig Black Beauty LB 417 BT Foto

Set 4: (Wohnung)
Roland TD-6 KV E-Drumkit

Set 5: (Wohnung)
Fame Cocktail Drumset in Silver Sparkle

Becken: (je nach Bedarf zusammengestellt)
10" und 12" Meinl Raker Splash, 16" und 20 " Meinl Raker Heavy Crash, 14", 16" und 17" Meinl Raker Medium Crash, 17" und 18" Sabian AAX Studio Crash, 16" Paiste 2002 Crash, 18" Paiste 2002 Medium Crash, 17" Paiste 2002 Crash, 20" Paiste 2002 Crash, dreimal 19" und zweimal 20" Paiste Dimensions Medium Raw Crash, 19" Paiste Dimensions Medium Heavy Crash, 20" Paiste Dimensions Medium Thin Crash, 14" Meinl Raker Heavy Hi-Hat, 14" Meinl Raker Medium Soundwave Hi-Hat, 14" Paiste 2002 Hi-Hat, 14" Paiste Line Power Hi-Hat, 15" Paiste 505 Medium Hi-Hat, 20" Paiste 505 Ride, 22" Paiste Rude Crash/Ride, 24" Paiste 2002 Medium Ride, 18" 2002 China Type, 16" und 18" Wuhan China, 18" Sabian B8Pro China, 8" Meinl Classic Bell mit Nieten, 6" Zildjian Bell

Percussion: LP Ridge Rider Cowbell mit Fußpedal, Meinl Cowbell, LP Bar Chimes, LP Kastagnetten

Hardware: im Prinzip alles was billig und trotzdem gut ist: Ständer und Fußmaschinen zumeist Sonor 400er Serie, Stöcke momentan Millenium 5a Maple, 2 Drumplates Rollerplates, Drumplates Junior Plates

die 3 Platten mit den schönsten Covern: Presto (Rush), Piece Of Mind (Iron Maiden), Blizzard Of Ozz (Ozzy Osbourne)

die 3 Platten mit den hässlichsten Covern: Anoraknophobia (Marillion), Building The Machine (Glenn Hughes), Narita (Riot)

musikalisches Vorbild: Cozy Powell

mein tollstes Konzerterlebnis: Rush (Roll The Bones Tour 92 in der Festhalle), Clash Of The Titans (mit Testament, Megadeth und Slayer 1990 in der Rheingoldhalle), Europe (Bang Your Head Festival 2014), Roger Waters,(Commerzbank-Arena 2013)

live total mies: Type O Negative (Wacken 2007), Laibach (Batschkapp), Rosenstolz (keine Ahnung wo das war, habe ich verdrängt), Gloryhammer (Geiselwind, Christmas Bash 2016)

Song mit der besten Message: "Just cause you got the power, that don't mean, you got the right" (Motörhead)

bester Mad Zeppelin-Gig: 28.07.07 Rock & Bluesfestival Rengsdorf (schöne Location, guter Gig und im Anschluss mit Onkel Tom im Backstage ein Altbier gezischt. So fühlt man sich im Metaller-Himmel)

schlechtester Mad Zeppelin-Gig: 22.08.08, Kreml, Zollhaus (keine Gitarre auf dem Monitor und eine Lightshow, die so grell war, dass ich noch Tage später nur mit Sonnenbrille das Haus verlassen konnte)

Lieblingssong von Led Zeppelin: Achilles Last Stand

Lustigstes Tourerlebnis: Die verlorene Melone! Im November 2009 hatte ich meine Tasche mit Melone, Sticks und Autrittsklamotten in Mannheim liegen gelassen. Am nächsten Tag versprach mir der Veranstalter Fish, die Sachen sofort am Montag auf die Post zu bringen, damit sie vor dem nächsten Auftritt auch ankommen. Die Tage zogen ins Land und die Melone landete zunächst bei einer falschen Band und ging zurück nach Mannheim. Dann scheiterten weitere Versuche der postalischen Übermittlung. Mittlerweile war es bereits Januar und nun entschloss sich Fish, die Melone persönlich in Bruchsal zu unserem Konzert zu bringen. Leider kam er nicht, denn sein Auto blieb auf der Strecke mit defektem Bremskraftverstärker liegen. Also erneuter Versuch per Post. Jetzt wollte Fish als Entschuldigung ein Flightcase für die Melone beilegen. Einige Tage später kam der Anruf, es könne noch etwas dauern, da der Kleber für den Schaumstoff im Case aufgrund der Witterung nicht haffte. Im nächsten Anruf berichtete er mir, er liege jetzt im Krankenhaus, da er beim Staubsaugen in seinem Club von der Empore gestürzt sei. Letzlich brachte er mir die Melone persönlich (mit Case und auf Krücken) im März nach Bruchsal. Tja, so ging über ein Vierteljahr ins Land aber am Ende wurde alles gut.

Snaregalerie:

zurück zur Biographie zurück zum Bandinfo

Geschichte des Vistalite-Drumsets