... on the road
Tagebuch Nr. 1

16. Juni 1999: Nachdem Roman, Ralph und Volker zusammen mit Arno Sandner am Bass im Mai erfolgreich bei den Aufführungen des Musicals "Hair" der Musical Incomparable an der Mainzer Uni mitgewirkt haben, entschließen sich die vier, eine Coverband zu gründen. Es herrscht jedoch Uneinigkeit darüber, wen man denn covern soll. Man beschließt, es zunächst mit Led Zeppelin zu probieren, da Roman und Ralph bereits einige Stücke von ihnen mit ihrer alten Band Snowblind gespielt hatten.

August 1999: Die Proben mit der neuen Band machen sehr viel Spaß. Arno, der ebenso wie John Paul Jones auch die Keyboards übernommen hat, kann sich jedoch nicht so richtig mit der musikalischen Ausrichtung der Band anfreunden, und verläßt diese schließlich, um weiter Musicals zu spielen. Die Band macht zunächst als Trio weiter.

September 1999: Als neuer Bassist stößt Christian Ludwig zur Band. Christian hat bereits vorher mit Ralph und Roman zusammen Musik gemacht, mußte aber wegen beruflichen Gründen damals die Band verlassen. Nun hat er wieder mehr Zeit und großes Interesse an dem Led Zeppelin-Projekt, das zunehmend Züge annimmt.

November 1999: Als letztes Mitglied stößt Gerd zur Band. Nun können endlich auch die Keyboard-Songs von Led-Zeppelin ins Programm aufgenommen werden.
weitere Tagebucheinträge zum nächsten Pressebericht